Menü

Klimakrise: Mit Mut die Zukunft gestalten

Kluger Klimaschutz ist ein wirtschaftliches Erfolgssystem, so Johannes Wahlmüller, Klima- und Energieexperte von GLOBAL 2000.

Die Corona-Krise lehrt uns, dass Krisen schnell und drastisch über uns hereinbrechen können. Noch viel tiefgreifender würde sich eine ungebremste Klimakrise auswirken: Einmal ausgelöst, lässt sie sich nicht mehr rückgängig machen. Die Folge wäre ein Krisenzustand, in dem wir dauerhaft gefangen bleiben.

Doch wir haben eine Chance, diesem Albtraum zu entkommen. Wenn jetzt weltweit Konjunkturpakete in Milliardenhöhe geschnürt werden, dann dürfen diese Gelder nicht wieder in das fossile Energiesystem von gestern fließen, sondern müssen für zukunftsorientierte Investitionen eingesetzt werden, die uns beim Klimaschutz voranbringen.

Der Ausbau von Bahnverbindungen, erneuerbarer Energie, der Austausch alter Ölkessel und thermische Sanierung stärken gerade die regionale Wirtschaft und schaffen zig-tausende Arbeitsplätze. Klug umgesetzter Klimaschutz ist ein wirtschaftliches Erfolgsrezept, auf das wir gerade jetzt setzten sollten.

JohannesWahlmueller fotocredits StephanWyckoff GLOBAL2000

 

Johannes Wahlmüller

Klima- und Energieexperte von GLOBAL 2000.

(Foto: Stephan Wyckoff)

Image is not available
Ernährung & Landwirtschaft

Wälder schwinden, die Landwirtschaft boomt. Denn mehr als 7,7 Milliarden Menschen müssen weltweit versorgt werden – zulasten des Klimas.

Image is not available
Müll & Recycling

Die Welt droht an ihrem Müll zu ersticken. Eine große Mist-Misswirtschaft bedroht das Leben auf unserem Planeten.

Image is not available
CO2

Geschätzt werden pro Jahr 42 Gigatonnen des Treibhausgases CO2 an die Atmosphäre abgegeben – mit verheerenden Folgen.

Slider
tele Zeitschriftenverlag © 2019
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.