•  Video-Tipp

    Solarenergie visualisert

    EIn Video über die Kraft der Sonnenergie mit Visualisierungen, die es einem leicht machen, diese Unmengen an Energie zu verstehen. Wren Weichman verwendet für die Corridor Crew eine Menge schlauer Wörter mit genialen Bildern und Witz, um  zu visualisieren, WIE VIEL Energie die Sonne uns in Form von Photonen auf unseren kleinen Erdball schickt und wie wenig Fläche wir benötigen würden, um diese zu verwenden. Und auch, dass Solarenergie nicht nur mit Solarpannels aufgefangen werden kann, sondern die SOnne uns viele andere Energieformen zur Verfügung stellt. 

    Das Video ist in Englisch, aber man kann sich die Untertitel einblenden lassen. EIn sehenswertes Video, das vielleicht die Materie vereinfacht. Aber sehr gut visualisiert, welche Kraft in erneuerbarer Energie stecken würde - und was wir noch nicht daraus machen.

    Den VIdeo-Tipp haben wir übrigens vom Blogger "Graslutscher". Er beschreibt sich selbst als "Verfressener Typ schwadroniert in Schachtelsätzen über Pflanzennahrung, Klimawandel und Verkehrswende" https://graslutscher.de/ bzw. hier seine FB-Seite: www.facebook.com/graslutscher

     
  • Energie

    Heißwasservorkommen unter Wien entdeckt

    Die Wien Energie hat sich in der Bundeshauptstadt auf die Suche nach erneuerbaren Wärmequellen gemacht – und ist in der Tiefe fündig geworden. Seit 2016 forscht das Unternehmen im Rahmen des Projekts "Geotief Wien" nach Geothermie-Ressourcen. Nun liegt ein umfassendes geologisches 3D-Modell vor, laut dem in rund 3.000 Metern Tiefe ein "vielsprechendes" Heißwasservorkommen der Erschließung harrt.
    2040 sollen rund 56 Prozent des Wärmebedarfs der Stadt über Fernwärme, der Rest im Wesentlichen über Wärmepumpen gedeckt werden, lautet das Ziel. Geothermie spiele dabei eine wichtige Rolle.

    3d modell geotief wien energie

    Mehr dazu auf derstandard.at

    Link zum Projekt Geo Tief Wien mit 3D-Modell

     
  • Radio-Interview

    Marcus Wadsak in "Guten Morgen Wien" zum Klimawandel

    ORF-Chefmeteorologe, Autor und Klima-Experte Marcus Wadsak zu den wichtigsten Fragen des Klimawandels in "Guten Morgen Wien" im Interview.

    20190114 PD18440 edited

    Hier können Sie das Radio Wien-Interview hören.

    Lesen Sie hier das Interview von Marcus Wadsak mit der tele-Klimainitiative.

     

     
  •  Studie

    Pariser Klimaziel selbst bei optimistischem Szenario kaum mehr erreichbar

    Ob sich das 2015 in Paris vereinbarte Klimaziel ausgehen wird, bleibt auch nach Ende der Klimakonferenz in Glasgow vor etwas mehr als einer Woche ungewiss. Viele Experten und Beobachter bezweifeln jedenfalls, dass sich allein mit den dort beschlossenen Maßnahmen die globalen Durchschnittstemperaturen unter zwei Grad Celsius gegenüber den vorindustriellen Werten stabilisieren lassen – von einer Begrenzung auf 1,5 Grad Celsius ganz zu schweigen.

    Wenig Spielraum für Optimismus lässt auch eine aktuelle Prognose, die die Klimaentwicklung bis zum Ende des Jahrhunderts skizziert. Kurz zusammengefasst lautet das ernüchternde Ergebnis der im Fachjournal "Nature Climate Change" veröffentlichten Studie: Selbst wenn alle Länder ihre Klimaziele für 2030 erfüllen, wird das Zwei-Grad-Celsius-Ziel nicht zu schaffen sein. Zwar konnte bei diesen Berechnungen die Abschlusserklärung der UN-Klimakonferenz in Glasgow nicht berücksichtig werden – dass das am Ende jedoch einen großen Unterschied machen würde, ist zumindest fraglich.

    COP26 Protest PD edited

    Lesen Sie mehr auf derstandard.at

    Hier kommen Sie zur Studie von "Nature Climate Change"

     
  • Podcast

    Klimaangst – Wie sie motiviert und wann sie lähmt

    Hitzesommer, Überflutungen, Waldbrände: Viele Menschen beunruhigen die Folgen des Klimawandels. Auch wegen solcher Zukunftsängste gehen die Jugendlichen von Fridays for Future auf die Straße. Climate Anxiety oder Klimaangst kann psychisch belastend sein, aber auch antreiben.

    Hören Sie hier den Podcast von SWR2 Wissen. Auch ein Transkript des Podcasts sowie weiterführende Informationen finden Sie hier.

    Klima Angst PD edited

     
tele Zeitschriftenverlag © 2021
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.