Menü

Ernährung & Landwirtschaft

Jährlich schwinden Millionen Hektar Wald, um Ackerflächen für Viehfutter zu gewinnen. Tonnen an CO2 werden durch die Rodung in die Atmosphäre abgegeben. Was folgt, sind intensive Extremwetter und somit unfruchtbare Böden. Mehr als 7,7 Milliarden Menschen leben jedoch auf der Welt. Und die müssen alle versorgt werden. Doch am Ende landet ein großer Teil der energieaufwendig produzierten Lebensmittel auf dem Müll.

Müll & Recycling

Die Welt droht an ihrem Müll zu ersticken.  Die globale Abfallproduktion steigt, derzeit verursachen noch die Industrieländer in Europa und Nordamerika den meisten Müll – und exportieren diesen in ärmere Regionen, wo nicht umweltgerecht entsorgt wird. Die Plastik-Strudel in den Weltmeeren sind nur ein (mächtiges) Zeichen für die Mist-Misswirtschaft. Weg mit dem Dreck!

CO2

CO2 macht insgesamt rund drei Viertel aller Treibhausemissionen aus und ist somit mit Abstand das Treibhausgas mit dem größten negativen Einfluss auf die Globale Erwärmung. In den letzten 200 Jahren ist der CO2 Gehalt in der Atmosphäre um mehr als 31% angestiegen. Im Durchschnitt werden pro Jahr 42 Gigatonnen an die Atmosphäre abgegeben, was dazu geführt hat, dass die letzten vier Jahre die Wärmsten seit Anbeginn der Temperaturmessung durch den Menschen gewesen sind – mit verheerenden Folgen.

tele Zeitschriftenverlag © 2019
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.