Menü

Klima-Kolumne

Roger Hackstock: Tun, was wir für richtig halten

Roger Hackstock (c) Wilke

„Sie können auch gleich heute damit anfangen, wenn Sie wollen“, ruft Energiewendeexperte Roger Hackstock zum Klimaschutz auf.


Stellen Sie sich eine Welt vor, in der wir keine Sorgen mehr wegen Klima und Umwelt haben. Wo wir das Leben genießen, mit sauberer Luft und wenig Lärm in der Stadt, kaum Verpackungsmüll und schmackhaftem Bio-Fleisch am Teller. Voila, so soll es nach der Energiewende aussehen. Das ist auch die Idee des Europäischen Green Deal, von dem Sie vielleicht schon gehört haben. Wenn uns der Klimaschutz gelingt, haben wir vielleicht immer noch Sorgen im Leben – aber nicht mehr um die Natur und das Klima, weil wir uns von Öl, Gas, Kohle und ihren schädlichen Wirkungen befreit haben. Sie können auch gleich heute damit anfangen, wenn Sie wollen. Steigen Sie um auf Sonne, Wind & Co, wann immer sich Ihnen die Gelegenheit dazu bietet. Und wenn wieder mal eine Klimademo stattfindet – gehen Sie hin! Sie helfen damit die Gesetze zu ändern, damit klimafreundliches Verhalten leichter gemacht wird oder wie der Klimaforscher Michael Kopatz sagt: "Damit wir tun, was wir für richtig halten".

Roger Hackstock ist Geschäftsführer des Verbandes Austria Solar und Buchautor

www.solarwaerme.at

 

Buchtipps:

Roger Hackstock: Energiewende - Die Revolution hat schon begonnen

Roger Hackstock Energiewende edited

Die Energiewende hat schon begonnen. Tausende Bürger und Gemeinden erzeugen Energie vor ihrer Haustür – aus Wasser, Wind, Sonne und Biomasse. Sie schließen sich in Genossenschaften zusammen, errichten Solar- oder Windparks. Die Versorgung mit Energie aus erneuerbaren Quellen hat heute eine Größenordnung erreicht, die für Konzerne zum Problem wird. Überall im Land entstehen viele kleine Kraftwerke, deren Einnahmen nicht in die Kassen der traditionellen Energieversorger fließen. Das Ziel der neuen Konkurrenz ist überdies nicht maximale Rendite, sondern der größte Nutzen für die Bevölkerung und die regionale Wirtschaft.

Die Zeit drängt: Es braucht einen Plan für die großflächige Umsetzung der Energiewende. Lokale Initiativen und Kleinversorger müssen zu einem Gesamtkonzept zusammengefasst werden, auch neue Technologien und neue Regeln für die Energiewirtschaft sind erforderlich.

Was braucht es, um die Versorgung mit Öko-Strom und -Wärme rund um die Uhr zu gewährleisten? Wie funktioniert der Transport, wie die Speicherung der Überschüsse? Wird Energie dann teuer?

Anhand vieler persönlicher Erlebnisse und Erfahrungen schildert der Autor die Entwicklung umweltfreundlicher Energien seit den 1970er-Jahren und gibt einen spannenden Ausblick auf das kommende Jahrzehnt, in dem die Energiewende konkret wird.

Verlag: Kremayr & Scheriau
Seiten: 224
Preis: € 22,00

 

Roger Hackstock: Flexibel und frei - Wie eine umfassende Energiewende unser Leben verändert

Roger Hackstock Flexibel und frei

Im Energiesektor findet derzeit der größte Umbruch seit 100 Jahren statt. Eine neue Energieordnung entsteht, bei der kein Stein auf dem anderen bleibt. Dabei geht es nicht um ein paar tausend Solaranlagen und Windräder, sondern um eine Revolution namens Energiewende, die unser Leben grundlegend verändern wird. Werden wir alle zu Prosumern, wenn erneuerbare Energien das Ruder übernehmen? Brauchen wir künftig noch ein eigenes Auto? Wird die Großindustrie diesen Wandel überleben? Werden Mieter in der Stadt Gewinner oder Verlierer sein?

Roger Hackstock zeigt aktuelle Trends auf und beschreibt, wie diese durch das »Internet der Energie« rasant beschleunigt werden. Er geht auch der Frage nach, ob das alles ausreichen wird, um die globalen ökologischen Grenzen nicht zu überschreiten - oder ob wir einen Wandel im Denken brauchen, um im Einklang mit unserer Umwelt zu existieren. Ein spannender Ausblick in eine Zukunft, die bereits begonnen hat.

 

Verlag: oekom
Seiten: 252
Preis: € 23,00

tele Zeitschriftenverlag © 2019
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.